03. April 2017

Die besten Aprilscherze 2017 der Autohersteller

Na, haben Sie es gemerkt? Auch dieses Jahr haben sich die Autohersteller für den 1. April einige witzige Scherze einfallen lassen. AUTO&Wirtschaft hat die zehn besten Aprilscherze für Sie zusammengestellt.

Die besten Aprilscherze 2017 der Autohersteller

April! April! Hyundai Motor UK (Grossbritannien) liess die Welt glauben, ab sofort könne man sich sein Auto per Drohne liefern lassen.

Die besten Aprilscherze 2017 der AutoherstellerDie besten Aprilscherze 2017 der AutoherstellerDie besten Aprilscherze 2017 der AutoherstellerDie besten Aprilscherze 2017 der Autohersteller

Gefiederter Überflieger

Zum 1. April hat McLaren eine echte Sensation verkündet: Ein gefiederter Sportwagen! Der 570GT-Superbolide wird mit 10‘000 karbonverstärkten Kunstfedern, die in 300 Arbeitsstunden per Hand angebracht werden, nicht nur ansehnlicher: Laut Hersteller soll das PS-Geschoss dank «Biomimikry» über weite Strecken nur so fliegen. Öffnen sich die Flügeltüren des gefiederten Blitzes, so meint man die Testosteronversion von Tschaikowskys Schwanensee zu erleben. Ein Traum für alle Autoliebhaber!

https://www.youtube.com/watch?v=sg4X9EdhCn8

 

Frischluftsimulator für den Hund

BMW ist zum 1. April hin auf den Hund gekommen. Was, wenn der beste Freund des Menschen mal wieder genüsslich seine Schnauze aus dem Fenster eines fahrenden Autos hängen und sich den Fahrtwind um die Ohren schlackern lassen will, aber Herrchen und Frauchen nicht auf die Strasse wollen? Für dieses Problem hat der Autohersteller BMW den eigens für Hunde entwickelten Fahrtwindsimulator für zu Hause auf den Markt gebracht.

https://www.youtube.com/watch?v=sg4X9EdhCn8

 

Einhorn-Update

Damit aber nicht genug: Dem jüngst gelifteten 4er spendiert BMW ein Aussen-Extra, das man selten auf der Strasse sieht: einen Einhorn-Aufsatz für die Motorhaube. Für Individualität wird auch sorgen, dass es sich laut BMW um ein zahlenmässig streng limitiertes Extra handelt.

 

Fahrzeugauslieferung mit Drohnen

Hyundai Motor UK (Grossbritannien) führte zum 1. April 2017 die weltweit erste Fahrzeug-Auslieferung mittels Drohnen ein. Der Liefer-Service Click to Fly arbeitet mit den von Hyundai entwickelten «Hy-Drones«, die das bestellte Fahrzeug in weniger als 2 Stunden an das gewünschte Domizil ausliefern. Die für die Auslieferung eingesetzten Drohnen (Hy-Drones) werden mittels Brennstoffzellen-Technologie von Hyundai angetrieben. Die Hy-Drones verfügen über das Martian Global Positioning System (MGPS), wie es bei Mars-Missionen zum Einsatz kommt. Das System ermöglicht höchste Präzision in der Navigation und maximale Sicherheit im Luftraum. Also das Video dazu ist absolute Spitzenklasse.

https://www.youtube.com/watch?v=Wko5o2wetXY

 

Dacia Sun-dero

Auch der Autohersteller Dacia wollte zum 1. April seine Kunden veräppeln und zwar mit dem neuen Dacia Sundero mit eingebautem Solarium.

https://www.youtube.com/watch?v=noVdldT0x4I

 

MINI Sushi-Bar

MINI kündigte an, auf den 1. April das spezielle John Cooker Works Zusatzpaket auf den Markt zu bringen. Damit lassen sich MINI Cabrios im Handumdrehen zur Take-away-Bar umwandeln.

https://www.youtube.com/watch?v=v43o2d1IVYY

 

Kodiaq gibt Rallye-Debüt

Gleich mit zwei Fahrzeugen startet Skoda bei der kommenden Rallye-Weltmeisterschaft (WRC): neben dem Fabia R5 tritt künftig auch der Kodiaq an, und zwar in der Klasse der SUVs. Die neue Kategorie wurde von der FIA wegen der enormen Beliebtheit der SUVs geschaffen. Der Kodiaq WRC basiert auf dem Serienmodell und hat einen 2,0-Liter-Turbobenziner unter der Haube. Rennpremiere hat der Rennbär bei der Rallye Monte Carlo 2018. Nur handelt es sich dabei um einen Aprilscherz von Skoda.

 

Familie im Angebot

Unter der Überschrift Rent-A-Family (Miete dir eine Familie) präsentierte Skoda einen weiteren Aprilscherz, und der geht so: Wenn in Ihrer Garage ein Kodiaq steht, Sie aber keine Familie haben, hilft Skoda: Die Marke stellt auf Wunsch Insassen für jeden der sieben Sitze zur Verfügung. Es gibt sogar einen Online-Konfigurator, mit denen Kunden schreiende Kinder, einen genervten Papa, eine gestresste Mama, einen nörgelnden Opa und sogar einen kläffenden Hund auswählen können.

 

Zum Reinbeissen

Opel kündigte zum 1. April einen neuen, ganz speziellen Lack an – sozusagen ein Lack für freche Früchten. Der neue Duftlack heisst Beeren-Rot und riecht, wie Sie vielleicht schon ahnen, nach Erdbeeren.

 

Eine Seefahrt, die ist lustig…

Nach Fortwo und Forfour der neuen Generation stellte Smart am 1. April eine amphibische Variante namens ForSea vor. Der offene Zweisitzer mit dem Kosenamen Finding Nemo bewegt sich normalerweise mit 10 Knoten (18,5 km/h) durchs Wasser, kann aber auch bis zu 15 Knoten (knapp 28 km/h) erreichen, wenn Sie in Eile sind. Die Reichweite auf dem Wasser beträgt drei Stunden. (ir)

Sponsors 1
Sponsors 6
Sponsors 4
Sponsors 2
Sponsors 3

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring