16. Februar 2017

Kyburz eRod Race feiert Weltpremiere an der Swiss-Moto

Vier Räder, aber gnadenlos offen wie ein Töff und kurvengierig wie ein Gokart: Längst beweist der elektrische Kyburz eRod, dass emissionsfrei nicht emotionsfrei ist. Als Weltpremiere debütiert an der Swiss-Moto die Topversion Kyburz eRod Race: 150 kW (204 PS) für 650 Kilo!

Kyburz eRod Race feiert Weltpremiere an der Swiss-Moto

Weder Scheiben noch Dach, aber Frischluft- und Gute-Laune-Garantie: Der Kyburz eRod zeichnet seinen Piloten ein Dauergrinsen ins Gesicht und sorgt für Furore. Dieser E-Sportwagen für Individualisten zeigt allen seine LED- rücklichter. Bislang ist der Puristenstromer als Kyburz eRod Basic und KYBURZ eRod Fun mit je 45 kW (61 PS) und 140 Nm (Bausatz ab 23'400 Franken, Komplettfahrzeug ab 31'000 Franken) erhältlich. Kein Fall für Warmduscher – aber umso mehr für alle Fahrspass-Süchtigen.


Mit der Weltpremiere Kyburz eRod Race folgt jetzt das ultimative Topmodell für Enthusiasten. Hier treffen 150 kW (204 PS) und 305 Nm auf nur 650* Kilo! Crazy? Unbedingt! Grün? Garantiert. Entwickelt und gebaut in Freienstein ZH, trägt der Kyburz eRod Race dazu das Feinste vom Elektrofeinen. Neben Antriebssteuerung und Ladegerät zählt der Elektromotor auf der Hinterachse zu den verbauten Hochleistungskomponenten der Brusa Elektronik AG (Sennwald SG).

 

Die 39-kWh-Batterie sorgt für bis zu 220 Kilometer Reichweite. Schweizer Hightech für den Fahrspass der Zukunft! die Preise: Bausatz ab 88'000 Franken und Komplettfahrzeug ab 107'000 Franken.Die Spitze der ab sofort festellbaren, als Kleinmotorfahrzeug immatrikulierten Elektroflunder liegt bei 140 km/h. Von 0 auf 100 km/h knackt die Fahrmaschine die Vier-Sekunden-Grenze: 3,9 Sekunden! (pd/ml)

 

www.kyburz-switzerland.ch

Sponsors 1
Sponsors 6
Sponsors 7
Sponsors 4
Sponsors 2
Sponsors 3

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring