12. Oktober 2016

R-M zeichnet die besten Autoreparaturlackierer aus 15 Ländern aus

R-M, die Premiummarke für Autoreparaturlacke von BASF, hat die Gewinner des 12. internationalen R-M Best Painter Contests bekannt gegeben: Berry Kooijman aus den Niederlanden ist der Gewinner 2016. Dieses Jahr hat die Jury zum ersten Mal auch den nachhaltigsten Lackierer geehrt.

R-M zeichnet die besten Autoreparaturlackierer aus 15 Ländern aus
R-M zeichnet die besten Autoreparaturlackierer aus 15 Ländern aus

Nach dem Motto «Sei innovativ - denk nachhaltig» zeigten die Finalisten aus Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Portugal, Slowenien, Spanien, Südafrika, Schweiz, Russland, Ukraine und Kanada, dass die verschiedene Aufgabenbereichen von der Vorbereitung über Beilackieren, Farbtonfindung, Farbtonmessung, Abkleben und Arbeitssicherheit bis hin zu Zubehörprodukten beherrschen. Zusätzlich wurde bei jeder Aufgabe die Nachhaltigkeit des einzelnen Lackierers bewertet. «Dieses Finale hat uns gezeigt, auf welch hohem Niveau und mit welch starkem Engagement alle 15 Finalisten arbeiten. Der Gewinner beeindruckte die Jury, wobei der zweit- und drittplatzierte Gewinner ganz nah dran waren. In den letzten Jahren ist uns bewusst geworden, dass junge Autoreparaturlackierer besser vorbereitet sind und von unseren Schulungen für effizientere und nachhaltigere Lackierung profitieren», sagte Ronny Raeymakers, Vorsitzender der Jury beim internationalen Finale des R-M Wettbewerbs der Besten Lackierer 2016.

 

Berry Kooijman aus den Niederlanden ist der Gewinner in 2016, gefolgt von Genya Yokota aus Japan auf dem zweiten und Myles Veljacic aus Kanada auf dem dritten Platz. Myles Veljacic aus Kanada zeichnete sich beim effizienten und nachhaltigen Einsatz von Zubehörprodukten besonders aus. «Wir sind sehr stolz auf die Initiative von R-M, bei der junge Talente aus so vielen verschiedenen Ländern dazu motiviert werden, noch effizienter und nachhaltiger zu arbeiten. Wir können in unseren weltweiten Refinish Competence Centers hohe Schulungsstandards anbieten und entwickeln innovative Lösungen für unsere Kunden, die Lackierbetriebe, um damit diese den aktuellen Ansprüchen des Marktes an die Steigerung ihrer Produktivität und Ökoeffizienz auch vor Ort gerecht werden können», sagt Dr. Katja Scharpwinkel, Senior Vice President Automotive Refinish Coatings Solutions Europe. Unter den 15 Finalisten, die R-M als seine neue Generation betrachtet, waren auch zwei Frauen, aus Südafrika und aus Deutschland. Kanada nahm zum ersten Mal am R-M Wettbewerb der Besten Lackierer teil. Der deutsche Botschafter in Frankreich, Dr. Nikolaus Meyer-Landrut, war ebenfalls präsent.

 

Inspiriert von den aktuellen Farbtontrends und dem Motto «Sei innovativ» und mit der Hilfe der Farbtonkompetenz von R-M stellten die Teilnehmer am letzten Tag ihre Farbtonkonzepte auf lackierten Shapes vor und zeigten damit ihre persönliche Sicht von zukünftigen Farbtonkonzepten für Elektroautos. Der Gewinner dieser zusätzlichen Farbtonaufgabe wurde von den Journalisten gewählt. Der Gewinner, Jorge Padrón aus Spanien überzeugte die Journalisten mit seinem Farbtonkonzept und bekam einen speziellen „Colors & Design" Preis: ein Paar neue Adidas Ultra Boost Laufschuhe. (pd/ir)

 

www.rmpaint.com

 

Sponsors 1
Sponsors 6
Sponsors 7
Sponsors 4
Sponsors 2
Sponsors 3

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring