28. September 2016

29. Eurotax-Branchentreffen: Verleihung des EurotaxAward

Bereits zum 29. Mal lud Eurotax am 27. September 2016 die Entscheidungsträger der Schweizer Automobilwirtschaft zum jährlichen Branchentreffen ein. Mehr als 450 Teilnehmer von Importeuren, Händlern und Garagisten aber auch Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden nahmen an dem traditionsreichen Networking-Anlass teil.

29. Eurotax-Branchentreffen: Verleihung des EurotaxAward

Eric Sagarra, seit Februar dieses Jahres Country Manager von Eurotax Schweiz, eröffnete das Branchentreffen im Mövenpick Hotel in Regensdorf. In seiner Keynote ging er auf die Anforderungen der zunehmenden Marktdynamik für Datenanalysten wie Eurotax ein. Damit valide Prognosen - beispielsweise für die Berechnung von Restwertszenarien für Gebrauchtwagen - erstellt werden können, müssen diese auf einer fundierten, systematischen sowie reproduzierbaren Auswertung und Interpretation von Fakten basieren. Wer somit langfristig belastbare Aussagen über aktuelle Märkte und zukünftige Marktentwicklungen treffen wolle, müsse relevante Daten systematisch, kontinuierlich und vor allem langfristig sammeln, analysieren, aggregieren und interpretieren. Langjährige Expertise in komplexer statistischer Analytik ermöglichen es Eurotax, Big Data - also grosse, komplexe und volatile aber auch schwach strukturierte Datenmengen - so auszuwerten, dass diese Antworten auf spezifische Fragestellungen in einem zunehmend dynamischen Marktumfeld liefern.

 

Dass ein sorgsamer Umgang mit (Bestandes-)Daten auch mit Blick auf erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement ratsam ist, darauf ging Axel Berger, Vorstandsvorsitzender der CG CarGarantie Versicherungs AG, in seinem Gastreferat zum Thema «Treue Kunden in fordernden Zeiten» ein. Da bestehende Kunden im Laufe einer Kundenbeziehung deutlich mehr Ertragspotenzial aufweisen, als durch die Akquisition von Neukunden erzielt werden könne, sei die Kundenpflege kein Selbstzweck, sondern ökonomische Notwendigkeit. Erfolgreiche Händler messen deshalb gemäss Berger der Kundengewinnung, Kundenbindung und Kundenrückgewinnung entsprechend viel Gewicht bei.

 

Kundenbeziehungsmanagement ist selbstverständlich keine neue Strategie - die Vielfalt möglicher Aktivitäten führe allerdings oft zu einem Massnahmendschungel, in dem der Blick für zielführende Kampagnen gerne verloren gehe. Berger plädierte deshalb für die systematische (Daten-)Pflege «bindungsrelevanter» Aktivitäten - zusätzlich zur Kultivierung der «Basics» wie stimmige und personalisierte Kundenansprache, persönliche Beratung oder den Aufbau eines ehrlichen Vertrauensverhältnisses. Was er darunter versteht, erläuterte Berger am Beispiel der Interaktionsmöglichkeiten mit Kunden im AfterSales-Bereich sowie nach Ablauf der Herstellergarantie. Wer seine Zielgruppen verstehe und pflege, Vertrauen aufbaue und den Lebenszyklus sowohl der Kunden als auch von deren Fahrzeugen kenne, könne die Aktivitäten von Verkauf und Service zeitgerecht und zielgerichtet vernetzen und damit für alle involvierten Parteien Mehrwert schaffen.

 

«Mehr wert» ist auch die Kernaussage des neuen EurotaxAwards: Erstmals wurden im Rahmen des Branchentreffens die wertbeständigsten Personenwagenmodelle der Schweiz ausgezeichnet. Der Restwert oder auch Wiederverkaufswert eines Fahrzeuges (nach einer definierten Nutzungszeit) kann bereits beim Kauf eines Neuwagens ein wichtiges Entscheidungskriterium darstellen. Wer nämlich nicht nur Marke und Modell, sondern auch die Ausstattung mit Bedacht wählt, kann übermässige finanzielle Einbussen beim Verkauf oder Eintausch seines Gebrauchtwagens weitgehend vermeiden.

 

In die Schlusswertung für den neu im Jahresturnus verliehenen EurotaxAward schafften es die jeweils drei wertstabilsten Gebrauchtwagen in insgesamt sieben Consumer-Kategorien. Moderiert von Heiko Haasler, Regional Manager DACH, und Nicolas Kunz, Marketing & Communications Manager, wurden schliesslich diejenigen Fahrzeuge prämiert, die als dreijährige Gebrauchtwagen gemäss Eurotax-Marktanalyse den geringsten Wertverlust aufweisen. Die Sieger der einzelnen Kategorien finden Sie im angehängten PDF zum Download.

 

Zum Abschluss des formalen Teils begeisterte Peter Brandl, Berufspilot, Unternehmer und Kommunikationsexperte, die Gäste des Eurotax-Branchentreffens mit seinem mitreissenden Impulsreferat. Gemäss Brandl geschehen Unfälle in der Fliegerei mehrheitlich nicht wegen technischer Pannen, sondern aufgrund von Kommunikationsproblemen und Missverständnissen. Dass sich die daraus gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse auch auf alltägliche Situationen aus dem Unternehmens- und Arbeitsalltag übertragen lassen, sorgte für überraschende Aha-Erlebnisse und sicherlich auch für bleibende Eindrücke. Dem an-schliessenden Networking beim Stehdinner waren die Ausführungen von Peter Brandl auf alle Fälle nicht abträglich. Bis spät nachts unterhielten sich die Teilnehmer angeregt mit bekannten und neuen Kontakten, was zu guter Letzt der proklamierten Zielsetzung des zwanglosen «get together» gerecht wurde. (pd/ir)

 

www.eurotaxpro.ch

www.eurotaxglass.ch

 

Bilder und Impressionen des 29. Eurotax-Branchentreffen finden Sie in unserer Online-Galerie.

 

Das PDF mit den Siegern der EurotaxAwards 2016 finden Sie zum Download angehängt.

 

Bilderdownload:
Sponsors 1
Sponsors 6
Sponsors 7
Sponsors 4
Sponsors 2
Sponsors 3

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring